Wellen-Passepartout oben

Osteologie

Die Osteologie ist ein junges Teilgebiet der Medizin.

Der Begriff bedeutet "Lehre von den Knochen". Der Osteologe befaßt sich mit Knochenerkrankungen.

Die Bezeichnung "Osteologe DVO" wird vom DVO, dem Dachverband Osteologie, nach dem Nachweis entsprechender Ausbildung und entsprechender Erfahrung verliehen. Diese Qualifikation haben im MVZ Rheumatologie sowohl Prof. Euler als auch Dr. Walter erworben. Beide konnten danach ihre Kenntnisse an die anderen Rheumatologen im MVZ weitergeben.

Die wichtigste und die - in Anbetracht älter werdender Menschen - immer wichtiger werdende Knochenerkrankung ist die Osteoporose und ihre Vorstufe, die Osteopenie.

Osteoporose frühzeitig - vor dem Eintreten von Knochenbrüchen - zu erkennen und dem rechtzeitig entgegenzusteuern, ist das wichtigste Ziel der Osteologie.

An beiden Standorten (Mönckebergstraße und Blankenese) sind wir mit dem derzeit anerkanntesten und modernsten Verfahren zur Messung der Knochendichte ("DEXA / DXA") ausgerüstet.